Stadelmann & Wössner ist ein Büro für Architektur, Ausstellungen und Interieurs in Berlin, gegründet 2021 von Eva-Maria Stadelmann und Frank Joachim Wössner.

Seit 2013 arbeiten wir gemeinsam an internationalen Projekten und vielfältigen Bauaufgaben unterschiedlichster Maßstäbe vom Möbel bis zur Stadt für private und öffentliche Auftraggeber:innen. Mit einem Schwerpunkt im Kunst- und Kulturbereich sowie Wohnbau gilt unser Interesse gleichermaßen dem Neubauen, Umbauen, Umnutzen und Weiterbauen, insbesondere auch dem sensiblen und nachhaltigen Umgang mit erhaltenswerter Bausubstanz und denkmalgeschütztem Bestand.

Wir schätzen einen offenen, integrativen und interdisziplinären Entwurfsprozess in engem Austausch mit unserer Bauherrschaft, den Fachplaner:innen, Berater:innen und Handwerker:innen, um projektspezifische Potentiale zu erkennen und Mehrwert zu schaffen. Mit dem Streben nach gut gemachter langlebiger Architektur, mit einer konsequenten Haltung und positivem Engagement, sowie mit einem starken Bewusstsein für den räumlichen, sozialen und kulturellen Kontext, begreifen wir komplexe planerische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen als Chance, für jedes Projekt individuell maßgeschneiderte, angemessene, zeitgemäße und nachhaltige Lösungen von hoher gestalterischer Qualität und inhaltlicher Dichte zu entwickeln.

Eva-Maria Stadelmann

hat an der Universität Stuttgart Architektur studiert. Seit 2013 arbeitet sie gemeinsam mit Frank Joachim Wössner und in wechselnden Konstellationen, u.a. von 2015-2020 auch als Stadelmann Schmutz Wössner Architekten mit Bernd Schmutz, an internationalen Projekten unterschiedlichster Maßstäbe überwiegend im Kunst- und Kulturbereich, an Galerieumbauten und Ausstellungsarchitekturen sowie an Wohnbauprojekten. Zusammen mit Frank Joachim Wössner hat sie 2021 Stadelmann Wössner Architekten PartGmbB in Berlin gegründet.

Sie hat u.a. bei Valerio Olgiati in Zürich, 6a architects in London und David Chipperfield Architects in Berlin an zahlreichen Projekten mit einem Schwerpunkt im kulturellen Bereich, Wohnungsbau und Bauen im Bestand verantwortlich mitgewirkt, u.a. an der ‘South London Gallery’ mit 6a architects in London, am ‘Forum Museumsinsel’ in Berlin sowie am ‘Kunsthaus Zürich’ mit David Chipperfield Architects Berlin.

Neben ihrer praktischen Tätigkeit schreibt sie auch für die Architekturzeitschrift Bauwelt. Eva-Maria Stadelmann ist als Freie Architektin Mitglied bei der Architektenkammer Berlin.

Frank Joachim Wössner

hat an der Universität Stuttgart und an der ETH Zürich Architektur studiert. 2010 hat er als freischaffender Architekt sein eigenes Büro in Berlin gegründet. Seitdem hat er gemeinsam mit Eva-Maria Stadelmann und in wechselnden Konstellationen, u.a. von 2015-2020 auch als Stadelmann Schmutz Wössner Architekten mit Bernd Schmutz, an internationalen Projekten unterschiedlichster Maßstäbe überwiegend im Kunst- und Kulturbereich, an Ausstellungsarchitekturen, Atelier-, Galerie-, Live/Work-, Museums- sowie an Wohnbauprojekten gearbeitet. Zusammen mit Eva-Maria Stadelmann hat er 2021 Stadelmann Wössner Architekten PartGmbB in Berlin gegründet.

Vor seiner Selbstständigkeit hat er bei Morger & Degelo Architekten in Basel und bei Caruso St John Architects in London gearbeitet, wo er an zahlreichen international renommierten Projekten mit Schwerpunkt Museums-, Galerie- und Ausstellungsarchitektur verantwortlich mitgewirkt hat, wie u.a. an der mit dem RIBA Stirling Prize, RIBA National Award und RIBA London Award ausgezeichneten ‘Newport Street Art Gallery’ für Damien Hirst in London, am für den EU Mies van der Rohe Prize nominierten ‘Nottingham Contemporary’ Art Centre, den mit dem RIBA Award ausgezeichneten ‘National Offices’ für das Arts Council England in London sowie an diversen Ausstellungsprojekten wie u.a. Thomas Demand‘s ‘Phototrophy’-Ausstellung im Kunsthaus Bregenz.

Er war Gastkritiker an verschiedenen internationalen Hochschulen und Universitäten wie bspw. an der Kingston University in London und lehrte 2010 bis 2016 an der FH Potsdam im Fachbereich Architektur und Städtebau. 2021/22 war er Gastprofessor an der Hochschule Anhalt Dessau im Fachbereich Architektur für das internationale Kooperationsprojekt ‘Flying Faculty’ mit der Vietnamese German University in Ho Chi Minh City.

Seit 2008 ist er als Freier Architekt Mitglied bei der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Kontakt

Stadelmann & Wössner Architekten PartGmbB
Eva-Maria Stadelmann, Freie Architektin
Frank Joachim Wössner, Freier Architekt
Reuterstraße 82
D – 12053 Berlin
info@stadelmannwoessner.com
+49 30 7022 3369

Team

João Baptista • John Paul Coss • Emilie Morales Gracia • Christopher Ruhri • Lucas Schrader • Paolo Scianna • Linda Semmler • Simon Steffen

Jobs

Vielen Dank für Dein Interesse an einer Mitarbeit bei Stadelmann & Wössner. Aktuell haben wir keine freien Stellen zu besetzen, wir freuen uns aber immer über Initiativbewerbungen von talentierten und motivierten Persönlichkeiten. Interessante Bewerbungen werden gesammelt und wir melden uns, sobald wir eine passende Stelle anzubieten haben. Leider können wir nicht allen Bewerber:innen persönlich antworten. Wir bedanken uns für Dein Verständnis.

Kollaborationen

Prof. Dr. Ulrich Pantle, Ludwigsburg • Andrea Ringli, Zürich • Bernd Schmutz, Berlin • Heimann + Schwantes, Berlin • NODE Berlin Oslo • xailabs GmbH, Berlin

Fachplaner:innen

Anything is possible, Amsterdam • Arup, London • bbz Landschaftsarchitekten, Berlin • BFT Cognos GmbH, Aachen • Ausstellungstechnik Martin Edelmann, Moskau • FD-Ingenieure, Berlin • Max Götze Ingenieure, Berlin • Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Berlin • Ingenieurbüro Prof. Dr. Hauser GmbH, Kassel • Knecht Ingenieure, Wildpoldsried • Lossen Ingenieure, Berlin • medienprojekt p2, Stuttgart • Ingenieurbüro Axel C. Rahn, Berlin • Ausstellungstechnik Manuel Reinartz, Berlin • xailabs GmbH, Berlin

Auftraggeber:innen (Auswahl)

Goethe Institut Athen • Goethe Institut New York • Grün Berlin • ARCH+ Berlin • Galerie Luis Campaña Berlin • Hellenic Ministry of Education, Religious Affairs, Culture and Sport, Athens • Margaret Howell Ltd. London • ifa Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart • Immobilien-Verwertungsgesellschaft der ver.di mbH Berlin • Kunstraum Kreuzberg Bethanien Berlin • Schloss Biesdorf Berlin • Urbane Künste Ruhr Oberhausen • ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Künstlerische Leitung & Kurator:innen

Katja Aßmann (021) • Judith Bihr (017) • Giulia Bini (017) • Andrea Buddensieg (017) • Angelika Fitz (021) • Martin Fritz (021) • Anselm Franke (017c) • Eckhard Fürlus (017) • Mirko Gatti (032) • Stefan Gruber (032) • Stephanie Hankey (017c) • Christian Hiller (032) • Daniel Irrgang (017) • Max Kaldenhoff (032) • Sabiha Keyif (017) • Daria Mille (017) • Elke aus dem Moore (032) • Anh-Linh Ngo (032) • Christine Rüb (032) • Marek Tuszynski (017c) • Syrago Tsiara (015) • Peter Weibel (017) • Philipp Ziegler (017) • Siegfried Zielinski (017)

Beteiligte Künstler:innen, GLOBALE Infosphäre

Timo Arnall & Jack Schulze & Einar Sneve Martinussen • Amy Balkin • Aram Bartholl • Wafaa Bilal • Zach Blas • Blast Theory • Bonjour, interactive lab (Jean-Philippe Jacquot • Gustave Bernier & Alexandre Rivaux) • Natalie Bookchin • Dineo Seshee Bopape • David Bowen • James Bridle • Bureau d’Études • Emma Charles • Tyler Coburn • Sterling Crispin • Stéphane Degoutin & Gwenola Wagon • Dennis Del Favero & Elwira Titan • Aleksandra Domanović • Thomas Feuerstein • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB • Laurent Grasso • Yoon Chung Han & Byeong-Jun Han • Jonathan Harris • Mishka Henner • Femke Herregraven • Brian House • Scottie Chih-Chieh Huang • Jennifer Lyn Morone™ Inc • Jia • JODI • Matt Kenyon (SWAMP) • Erik Kessels • Jeong Han Kim, Hyun Jean Lee, Jung-Do Kim • Brian Knappenberger • Oliver Laric • Marc Lee in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Intelligente Sensor-Aktor-Systeme (ISAS), ZAK Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am KIT Karlsruher Institut für Technologie • George Legrady • Armin Linke • Rafael Lozano-Hemmer • !Mediengruppe Bitnik • Laurent Mignonneau & Christa Sommerer • Jonathan Minard & James George • Warren Neidich • The Office for Creative Research (Mark Hansen • Ben Rubin • Jer Thorp) • The Otolith Group • Julius Popp • Jon Rafman • REMOTEWORDS (Achim Mohné & Uta Kopp) • Stephanie Rothenberg • RYBN.ORG • Mario Santamaria • Philipp Schaerer • Semiconductor • Shinseungback & Kimyonghun • Adam Slowik • Smart Citizen Team • IAAC Fab Lab Barcelona, Media Interactive Design and Hangar • Karolina Sobecka, Christopher Baker • Werner Sobek • Software Studies Initiative (Lev Manovich • Nadav Hochman • Jay Chow • Damon Crockett) • Superflux • Fabrizio Tamburini • Timo Toots • Suzanne Treister • Unknown Fields Division • Clement Valla • Alex Verhaest • Richard Vijgen • Christoph Wachter & Mathias Jud • Addie Wagenknecht • Gwenola Wagon • Where dogs run • Krissy Wilson • Manfred Wolff-Plottegg • Peter Weibel • Verena Noack • Matthias Wölfel • Angelo Stitz • Tim Schlippe • Erweiterte Sinnesorgane

Beteiligte Künstler:innen, GLOBALE Exo-Evolution

::vtol:: • 1024 architecture • Yuri Ancarani • Jinsoo An • Alisa Andrasek • Alisa Andrasek & Jose Sanchez • Suzanne Anker • Anthropocene Observatory Artificial Nature (Haru Ji & Graham Wakefield) • Lise Autogena & Joshua Portway • Nurit Bar-Shai • Sonja Bäumel • Sonja Bäumel & Manuel Selg • Ursula Biemann & Paulo Tavares • Howard Boland & Laura Cinti (C-LAB) • Ecke Bonk & typosophes sans frontiers • Adam W. Brown & Robert Root-Bernstein • Oron Catts & Ionat Zurr & Corrie Van Sice • Center for Post Natural History • Jürgen Claus • Sam Conran • Hermann Cuntz • Hermann Cuntz & Marvin Weigand • Theresa Dankovich • Robert Darroll • Caitilin de Bérigny • Frederik de Wilde • Thierry Delatour • Louis-Philippe Demers & Bill Vorn • Heather Dewey-Hagborg • Kitsou Dubois • Anna Dumitriu • ecoLogicStudio • Electronic Shadow (Naziha Mestaoui & Yacine Aït Kaci) • Peter Fend & Ocean Earth • Thomas Feuerstein • Verena Friedrich • Klaus Fritze • FZI Forschungszentrum Informatik • Eyal Gever • Alexandra Daisy Ginsberg • Alexandra Daisy Ginsberg & Sascha Pohflopp • Niklas Goldbach • Andy Gracie • Tue Greenfort • Terike Haapoja • History of Others (Terike Haapoja • Laura Gustafsson) • Zaha Hadid • Stephen Hawking • Ivan Henriques • Camille Henrot • Lynn Hershman Leeson • Bart Hess • Heurisko Gesellschaft für Biologische Technologien GmbH & Karlsruher Institut für Technologie • Chris Jordan • Manfred Kage • Wanuri Kahiu • Felix Kemner • KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung • Allison Kudla • Nandita Kumar • Ebru Kurbak & Irene Posch • Armin Linke • Christian Lölkes & Adrian Vielsack • Andy Lomas • Wolfgang Mally • Daria Martin • Mediated Matter Group • MIT Media Lab • Agnes Meyer- Brandis • Yann Mingard • MVRDV & The Why Factory in cooperation with MOON Kyungwon & JEON Joonho • Dave Murray-Rust & Rocio von Jungenfeld • Michael Najjar • Geraldine Ondrizek • Lucy & Jorge Orta • Neri Oxman • Geoffrey Ozin • Tariq Rahman • Reynold Reynolds • Byron Rich • Adam G. Riess • robotlab • Hermann J. Roth • Thomás Saraceno • Scenocosme (Grégory Lasserre & Anaïs met den Ancxt) • HA Schult • SEAD Space Ecologies Art and Design • Conrad Shawcross • Semiconductor • Taryn Simon • Maja Smrekar • Studio Swine • Luisa Székely • Yesenia Thibault-Picazo • Luca Trevisani • roika • UdK Design Research Lab • Andrei Ujica • Koen Vanmechelen • Paul Vanouse • Aline Veillat • Pinar Yoldas • Martin Walde • Peter Weibel • Daniel Widrig • Where Dogs Run

Beteiligte Künstler:innen, GLOBALE Allah‘s Automata

Abū Ḥātim al-Muẓaffar al-Isfizārī • Ibn al-Razzāz al-Jazarī • Alī Ibn Khalaf al-Murādī • Ahmad Y. al-Ḥasan • Heron von Alexandria • Banū Mūsā ibn Shākir • Giovan Battista della Porta • Maximilian Curtze • Aage Gerhardt Drachmann • Henry George Farmer • Donald R. Hill • Athanasius Kircher • Conrad Matschoss • Seyyed Hossein Nasr • Apollonios von Perge • Fuat Sezgin • Eilhard Wiedemann • Vitruvius

Beteiligte Architekt:innen & Künstler:innen, An Atlas of Commoning

Morehshin Allahyari & Daniel Rourke • Assemble & Granby Workshop • Iwan Baan • Brandlhuber+ Christopher Roth • DAAR Decolonizing Architecture Art Residency • Theo Deutinger • Eureka • Manuel Herz • Sandi Hilal, Philipp Misselwitz & Anne Misselwitz • Immo Klink • Kotti & Co • Clemens Krug Architekten & Bernhard Hummel Architekt • Kuehn Malvezzi • Angelika Levi • Golan Levin (F.A.T. Lab) & Shawn Sims (Sy–Lab) • Makoko Waterfront Community • Tukano Maloca • Miethäuser Syndikat • National Union of Sahrawi Women • NLÉ Architects • PlanBude Hamburg • Common Ground e.V. & Nachbarschaftsakademie • Quest – Florian Koehl & Christian Burkhard • Martha Rosler • Harald Trapp & Robert Thum • Urban-Think Tank • Chair of Architecture and Urban Design ETH Zürich • WiLMa19 • Samson Young • ARGE ifau • Heide & von Beckerath • Atelier d’Architecture Autogérée • BARarchitekten • Bau- und Wohngenossenschaft Spreefeld Berlin eG • Carpaneto Schoeningh Architekten • City in the Making • FATkoehl • Die Zusammenarbeiter • El Campo de la Cebada • Genossenschaft Kalkbreite • Genossenschaft Kraftwerk1 • Go Hasegawa and Associates • IBeB GbR • Müller Sigrist Architects • Refugee Accommodation & Solidarity Space City Plaza • Schneider Studer Primas • Gemeinde Yoshino • ZUS Zones Urbaines Sensibles

Bildnachweise

Laura Fiorio (017c) • Simon Menges (015, 017) • Sebastian Schels (021, 032) • Bernd Schmutz (017c, 023) • Hendrik Schwantes (027, 032) • Frank Joachim Wössner (020, 027, 031, 035) • Das eventuell in Renderings, Zeichnungen, Visualisierungen oder ähnlichem verwendete Bildmaterial wird den jeweils entsprechenden InhaberInnen zugeordnet.